Donnerstag, 10. August 2017

Rezension: Velvet

Volume 3


Erschienen am 28.07.2017
Polyband
FSK: 12
Laufzeit: ca. 495 Min. (11 x 45 Min.)
Bildformat: 16x9 anamorph (1,78:1)
Sprache: Deutsch, Spanisch
Dolby Digital 2.0
Ländercode: 2
Anzahl Discs:3

Synopsis
Heimliche Küsse, große Hoffnungen und enttäuschte Gefühle sind in die kostbaren Stoffe eingewebt, aus denen fleißige Hände die großen Roben für ihre erlesene Kundschaft schneidern.

Alberto, der Erbe der Galerías Velvet, hat Cristina, die Tochter eines der reichsten Unternehmer Spaniens, vor den Traualtar geführt. Ana, Albertos einzig wahre Liebe, weiß, dass ihr geringer Status als einfache Schneiderin ihr den Aufstieg schwer macht. Als die Galerías Velvet nun neue Uniformen für eine spanische Fluglinie herstellen sollen, ernennt Alberto Ana zur verantwortlichen Designerin für diese Nebenlinie. Mit gemischten Gefühlen sieht Ana der engen Zusammenarbeit mit Alberto entgegen. Zugleich kämpft der gutaussehende und charmante Pilot Carlos um Anas Liebe.


Rezension
Alberto (Miguel Ángel Silvestre) hat es zur Zeit nicht leicht bei den Galerias. Während seiner Hochzeitsreise mit Cristina (Manuela Velasco) hat ihr Bruder Enrique (Diego Martín) das Ruder bei Velvet übernommen und nun zwingt er Alberto Uniformen für die Stewardessen der Fluglinie Airsa herzustellen. Was zunächst so abwegig klingt für ein Haute-Couture-Unternehmen, erweist sich jedoch als eine große Chance für Ana (Paula Echevarria) - denn Alberto beauftragt sie mit dem Designen der neuen Uniformen.


Was er dabei nicht berücksichtigt hat, ist Anas neuer Bekannter Carlos (Peter Vives Newey) - Pilot bei genau dieser Fluglinie und nun als Kontaktmann für die neue Kollektion auserkoren, sodass Ana und Carlos mehr Zeit miteinander verbringen, als Alberto lieb ist...

Fazit
Nee, wat is dat schöööön :0)

 

Weiter geht es mit Herz, Schmerz und dies und das - und ja, es macht weiterhin Spaß die Serie anzuschauen. Den Machern ist es gelungen eine schöne Geschichte in tollen Bildern, mit guter Musik und passenden Schauspielern zusammenzustellen.

Auch die neu dazugekommenen Darsteller fügen sich perfekt ist das bestehende Ensemble ein. Egal ob Peter Vives Newey als Carlos - Anas neuer.... Bekannter, Ángela Molina als Isabel ... eine ... alte Bekannte von Anas Onkel - gespielt von José Sacristán oder auch Llorenc González als Pedros Cousin - alles passt einfach zusammen.



Eine Serie für das Herz, zum Schmunzeln und zum Mitfiebern - wahrscheinlich eher für Mädels gemacht, als für hartgesottene Männer ;0)

Worauf man allerdings achten muss - Volume 1 + 2 dieser Serie laufen bei Netflix unter Staffel 1, Volume 3 + 4 (die ich auch bald durchgeschaut habe) unter Staffel 2. Das sei nur am Rande bemerkt, damit man nicht durcheinander kommt.

Also: ich mag Velvet - meine Empfehlung habt ihr ... Mädels!

Viele Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen